Eine neue Phase bei der Nasenästhetik ist die Diamant Rhinoplasty.

Die Operation der Nasenästhetik, ist eine der Operation die weltweit am häufigsten durchgeführt wird. Da die Nase den Ausdruck und die Schönheit des Gesichts sehr beeinflusst, ist der Beitrag einer gut durchgeführten Nasenoperation aus der Sicht der Gesundheit und der Ästhetik sehr groß. Jahrelang wurden diese Operationen durch den Bruch des Nasenknochens durchgeführt und dadurch sind nach der Operation starke Schwellungen und Blutergüsse entstanden. Außerdem konnten auf Grund des Bruchs und der wieder zusammen Schweißung des Knochens unerwünschte, nicht kontrollierbare falsche Besserungen und Formungen auftreten.

Die Entwicklung der Technologie im Bereich der Gesundheit hat auch bei den Nasenoperationen einen neuen Zeitabschnitt mit sich gebracht. Dank der Piezo Chirurgie, die mit Hochfrequente Schwingungen betrieben wird, ist es möglich Harte Gewebe wie Knochen ohne sie zu brechen zu formen und mit feinen Details zu arbeiten. Mit der Diamanten Spitze, die durch Dr. Olivier Gerbault aus Paris entwickelt wurde, kann das Nasenknochenskelett geformt werden und somit werden noch sichere und vorhersehbare Ergebnisse erzielt. Wir verwenden die Diamant rhinoplasty bei unseren ästhetischen Nasenoperationen als Routine. Falls der Patient keine Krankheit hat, die Blutergüsse und Schwellungen mit sich bringt oder eine dementsprechende empfindliche Haut hat, sind bei dieser Technik nach der Operation außer leichte Schwellungen keine schweren Blutergüsse zu sehen.

Ich glaube daran, dass diese Technik, die durch Dr. Gerbault der Mitglied des International Rhinoplasty Research Society ist, in dem auch ich mich befinde, entwickelt wurde, sich weltweit verbreiten wird und die Route der Nasenoperationen ändern wird.

EMPFOHLENE ARTIKEL