Das Geheimnis der effektiven chirurgischen Behandlung von Schnarchen und Schlafapnoe liegt darin, dass festgestellt werden muss aus welchen Grund die Krankheit besteht und das an dem Patienten eine geeignete Behandlungsplanung durchgeführt wird.

Die einfache Schnarchchirurgie

Das einfache Schnarchen wird bezeichnet, bei dem keine Apnoen vorhanden sind. Das Schnarchen hängt oft davon ab, dass der Luftweg der oberen Atemwege verengt ist und kann mit einfachen Eingriffen an den Nasenverstopfungen oder des weichen Gaumens verbessert werden. Bei manchen Patienten kann es nötig sein, dass sie Mandel, die einen großen Platz im Mund einnehmen, entfernt werden müssen. Falls wird an der Nase und in der Region des weichen Gaumens Probleme feststellen sollten, können beide Bereiche zusammen operiert werden.

Chirurgie des Schnarchen und Schlafapnoe

In Fällen bei denen die Schlaf-Apnoe zusammen mit dem Schnarchen auftritt, wird bedacht, dass der weiche Gaumen zu locker ist und nach unten hin durchhängt oder dass der Zungengrund zu groß ist und dadurch nach hinten rutscht und den Atemweg blockiert. In manchen seltenen Fällen können die Knorpel Gewebe im Halsbereich der Grund für die Schlaf-Apnoe sein. Nach der richtigen Feststellung, von welcher Region das Problem entsteht, kann mit der richtigen chirurgischen Planung die Schlaf-Apnoe beseitigt werden. Heute zu Tage werden mit den neuen Techniken, die wir bei den UPP Operationen des weichen Gaumens anwenden, die gesehenen Risiken auf das Minimum reduziert. Früher wurden bei der klassischen UPP Operation, die Mandeln mit entfernt, doch zurzeit werden sie nicht berührt, falls es nicht für nötig gehalten wird.

Zungengrund Operationen

Bei unseren Patienten, bei denen ihre Zunge nach hinten rutscht und den Atemweg blockiert, führen wir, wenn unser Patient keine CPAP verwendet die Sleep-in (Zunge Basis-Suspension) Operation durch. Bei Patienten, dessen Zunge den Mundhohlraum umfasst und während des schlafes nach hin rutscht, wird mit dem Kieferknochen unterstützt und somit wird verhindert, dass die Zunge nach hinten rutscht.

Ist die Schnarchchirurgie Schmerzhaft?

Da wir bei den Chirurgischen Techniken für das Schnarchen keine Tampons in der Nase verwenden, entstehen bei den Nasenoperationen keine Schmerzen. Doch bei den Verfahren, die wir an dem weichen Gaumen oder im Zungenbereich durchführen, können Beschwerden beim Schlucken entstehen, die bei einer Mandeloperation gesehen wird. Wir verabreichen unseren Patienten nach der Operation Schmerzmittel und somit wird unser Patient entspannt.

Falls insbesondere bei der Behandlung des einfachen Schnarchens, der weiche Gaumen der Person geeignet ist kann das Schnarchen mit der Pillar Implant Anwendung beseitigt werden.

Was ist das Pillar Implant?

Es besteht aus 3 Implantaten mit einer in einer Länge von 18 mm und einer Breite von 2 mm und hat eine rau strukturierte Oberfläche. Mit der fortgeschrittenen Technologie werden diese Implantate steril hergestellt und werden in das Muskelgewebe des weichen Gaumens platziert.

Wie wirkt es sich aus?

Nach dem das Implantat in dem weichen Gaumen platziert wurde, erzeugt der fremde Gegenstand eine Reaktion und sorgt dafür das im Inhalt der lockeren und schlaffen Gewebe des Gaumens ein hartes Narbengewebe entsteht. Somit vibriert das weiche Gewebe im Schlaf nicht mehr und das Schnarchgeräusch verschwindet.

Wie wird es angewendet?

Die Pillar Implant wird unter lokalen Anästhesie in einer 10 minütigen Zeit, mit einem kurzen eingriff platziert. Nach der Anwendung, kann der Patient sofort nach Hause oder zur Arbeit. Schmerzen werden nicht vorhanden sein.

Wann wird mein Schnarchen verschwinden?

Da es sofort nach der Anwendung leichte Schwellungen an dem Gewebe geben wird, wird das Schnarchen in der ersten Woche nicht verschwinden, es kann sich sogar vermehren. In dem ersten Monat wird sich Ihr Schnarchen verringern und innerhalb von 3 Monaten wird dank der entstandenen harten Heilung in dem Gaumen, Ihr Schnarchen verschwinden.

Warum Pillar Implantat?

Bei geeigneten Patienten, beinhaltet die Pillar Implantat Anwendung, im Gegensatz zu den anderen Techniken Vorteile. Es ist das Verfahren, dass bei der Behandlung des Schnarchens am wenigsten Schmerzen aufweist und die Anwendung ist kurz und einfach. Da es den Geweben keinen unumkehrbaren Schaden zufügt ist es ein Verfahren mit keinen Risiken. Da es während der Heilungsphase die täglichen Aktivitäten der Person nicht beeinträchtigt, führt es zu keinem Arbeitsverlust.

Kann dies auch bei der Schlaf-Apnoe verwendet werden?

Bei Patienten, die eine schwere Schlaf-Apnoe haben, wird das Pilar Implantat nicht wirken. Bei Patienten die zusammen mit dem einfachen Schnarchen eine leichte Apnoe haben, können sich die Apnoen verbessern.